Tiere suchen ein Zuhause!

Dienstag, Februar 11, 2014
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos!"

Seit mindestens 10 langen Jahren habe ich davon geträumt, einem kleinen süßen Hund ein tolles liebevolles Zuhause geben zu können. Genauer gesagt sollte es immer ein kleiner Mops sein. Mein Traumhund - wenn ihr mich fragt. Ein Wunsch, den ich mir immer offen gehalten habe, bis irgendwann endlich einmal der Tag kommen würde, an dem er sich dann erfüllt! Ich dachte bei so ziemlich jeder Gelegenheit daran, wie es wohl wäre, einen solchen kleinen Racker an meiner Seite zu haben und ihn überall mit hinnehmen zu können. Natürlich dachte ich auch über die eher negativen Seiten einer solchen Verantwortung nach - verdrängte sie jedoch schnell, da ich der festen Überzeugung bin, es auch mit ihnen aufnehmen zu können. Und nun endlich ist dieser ganz besondere Tag gekommen und machte mich zu einer überglücklichen Hundemami - der kleine Sir Wilson zog bei uns ein.
Um so älter ich wurde, um so mehr beschäftigte ich mich mit der Hunderasse 'Mops'. Machte mir immer wieder Gedanken darüber, wie man sie wohl züchtet, wie sie aufwachsen und - ja, die allseits bekannte Frage - bekommt er denn überhaupt genug Luft? Um so genauer ich darüber nachdachte und recherchierte, um so öfter landete ich im Netz auf den verschiedensten Seiten vieler Züchter dieser Rasse. Und lernte relativ schnell, dass nicht jeder dubiose Hunde-Verkäufer auch wirklich ein Züchter ist, dem es um das Wohl des Tieres geht. Ganz im Gegenteil: 

Da gibt es zum einen die sogenannten "Vermehrer", die ihre Welpe (ganz gleich welche Rasse) in hoher Stückzahl produzieren und dann teuer verkaufen. Für die meisten von ihnen sind die Hunde meist nur ganz normale Ware, durch deren Verkauf sie Gewinne erzielen können. Mehr aber auch nicht. Doch auch die "Hobbyzüchter" sollte man sich ganz genau ansehen, bevor man sich dazu entscheidet, von ihnen einen Welpen zu kaufen. Selbst wenn einige von ihnen wirklich gern einmal Nachwuchs ihrer tollen Hunde haben wollten und die übrigen Welpen dann zusätzlich verkaufen, läuft es am Ende oft trotzdem darauf hinaus, dass sich unter ihnen einige Vermehrer befinden, die sich den Schuh des Tierliebhabers anziehen, um nicht sofort erkannt zu werden. Wer ganz sicher gehen will und beim Kauf eines Welpen kein schlechtes Gewissen haben möchte, der entscheidet sich also für den Kauf beim eingetragenen VDH-Züchter, der nur unter bestimmten Bedingungen vom Zuchtverein aufgenommen und auch ständig kontrolliert wird. 

Ich habe mich also recht schnell dazu entschlossen, mir, wenn überhaupt, nur bei einem eingetragenen Züchter meinen Traum vom Mops zu verwirklichen und mich somit auch damit abgefunden, dass dies etwas mehr ins Geld gehen würde. Doch sollte es wirklich ein Hund mit einer so platten Nase sein? Wollte ich nicht lieber ein etwas sportlicheres Kerlchen oder doch eine ganz andere Rasse? Konnte ich es verantworten, einen Hund zu besitzen, der kaum noch in der Lage ist, bei jeglicher Anstrengung und Aufregung sein wohl wichtigstes Organ, die Nase zu benutzen? Irgendwie nicht. Aber sollte mein Traum tatsächlich an einer Nase scheitern? Natürlich nicht! - Muss er auch nicht. Denn es gibt ja den Retro-Mops bzw. Altdeutschen Mops - eine Rückzüchtung die durch Einkreuzung eines Parson Russel Terriers zustande kommt. Doch auch hier gibt es unter den selbsternannten Züchtern immer wieder schwarze Schafe, die kaum genug Welpen wie am Fließband produzieren können, wie sie Geld verdienen wollen.
Natürlich stellt man sich alles immer so wundervoll vor: Man entscheidet sich endlich für die perfekte Rasse, schaut sich hier und da einige Welpen an, versucht den Preis des Tieres nicht ausufern zu lassen und kann dann endlich einen von ihnen mit ins traute Heim nehmen, in dem dann alle glücklich und zufrieden miteinander leben. Ja - so stellt es sich jeder vor. Und auch die süßen kleinen können sich nichts schöneres vorstellen, als in einem liebevollen Zuhause aufzuwachsen. Doch was ist eigentlich mit denen, die es nicht so gut getroffen haben? Die von genau der falschen Familie ausgesucht und nach nur wenigen Jahren oder bereits Monaten wieder abgeben wurden? Wer denkt an die kleinen und auch großen Hunde, deren Besitzer sich vielleicht auch aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr kümmer können? Was ist mit denen, die mit sämtlichen Welpen im Wald ausgesetzt wurden? Oder die, die aus einer Umgebung gerettet werden mussten, in der sie als reine Welpen-Geburts-Maschinen ausgenutzt und zudem noch schlecht behandelt wurden? 
Klar. Jeder wünscht sich einen Welpen. Oft vergisst man aber auch, dass auch Welpen irgendwann, in nicht einmal allzu ferner Zukunft groß werden. Dass sie vielleicht sogar Arbeit machen können. Dass jeder einzelne Hund Abhängigkeit und Verantwortung bedeutet. Und vor allem, dass auch Hunde Lebewesen sind, die mit ein bisschen Glück eine wundervolle Zeit in einer tollen Familie verbringen können. 
Und auch Ihr könnt dabei helfen! - Ihr spielt mit dem Gedanken, euch einen Welpen anzuschaffen? Warum schaut ihr denn nicht mal in einem Tierheim in eurer Nähe vorbei? Seht euch im Internet um und erkundet die verschiedenen Seiten. Oder schaut persönlich dort vorbei und verliebt euch in einen der kleinen süßen. Geht mit ihnen spazieren und lernt sie näher kennen oder besucht sie ab und zu, um mit ihnen zu spielen. Im Grunde habt ihr nichts zu verlieren und vielleicht begegnet ihr einem Hund, der direkt einen Platz in eurem Herzen einnehmen wird. Unser Wilson hat es geschafft - und auch wenn er im Tierheim Ahlum geboren wurde und ein bisher tolles 7-Monate-junges Leben verbracht hat, freut er sich dennoch, endlich zu seinen ganz bestimmten Menschen zu gehören und angekommen zu sein. 

Also helft mit, die Welt für einige Lebewesen ein wenig bunter zu gestalten! 
Denn ihr habt die Wahl - die Tiere hatten sie leider nicht. 

Kommentare:

  1. super schöner Text! Und endlich ist ein Traum wahr geworden für dich. Ich freu mich schon auf Gassinachmittage mit den 3 Schlawinern.

    AntwortenLöschen
  2. oh, jetzt wird jegliche kritik also direkt gelöscht? wow. das nenne ich mal selbstreflektion buw. kontakt mit den lesen - top!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo "(A)lina" - na? wieder in hamburg gelandet?
      Ich habe dir ja gestern geantwortet, aber leider warst du wohl "vor lauter lachen zu beschäftigt ", meine Antwort zu lesen. Ich möchte dir noch einmal klipp und klar sagen, dass du mit Sicherheit nicht zu meinen Lesern gehörst. und das ich meinen Lesern auch nicht zumuten möchte, eine solch dahingerotze Scheiße lesen zu müssen, die du hier fabrizierst. Wenn du meinst, mich oder andere in meinem Umfeld beleidigen zu müssen, dann tu dies doch bitte endlich mal mit .. wie sagst du immer so schön? - Rückgrat? ich muss mir außerdem auch nicht von dir sagen lassen, was ich auf meinem Blog zu tun und zu lassen habe. ich kann leider nichts dafür, wenn du mit deinem Leben unzufrieden bist und dich einsam fühlst. Neid und Dramabesessenheit müssen doch wirklich an dir nagen.

      ... ich hoffe, du liest schnell genug - denn ich werde auch diese Kommentare löschen.

      P.S. Danke, dass du mich gestern auf den Rechtschreibfehler aufmerksam gemacht hast. und by the way.. arbeite du mal an deiner Kommasetzung. Von Substantivierung und Zusammenschreibung ganz zu schweigen....

      Löschen
    2. Ach und wie sagst du immer..Kritik und Meinungsmache sind zwei verschiedene paar Schuhe? - stimme dir da voll und ganz zu; nur dass ich mich daran halte im Gegensatz zu dir. Aber "Anonym" kann man sich ja alles erlauben nech? Versuchen kann mans jedenfalls :D

      Löschen
  3. Hoppla! Scheinbar verwechselt du mich oder so. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso DU mich hier gerade so beleidigst. Echt krass drauf bist du!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, wir wissen wohl beide, dass ich dich nicht verwechsel.
      Und wer hier von uns beiden (und so ziemlich allen anderen) wohl krass drauf ist, brauch ich dir ja wohl kaum erklären. Und ich frage mich, was du schon wieder auf meinem Blog machst. langsam aber sicher wirds lächerlich :D Aber gut...

      Löschen

Vielen Dank für eure Kommentare Ihr Lieben! ♥

Powered by Blogger.