selbstgemacht: Mango-Ketchup mit Chili

Mittwoch, Dezember 18, 2013
Jedes Jahr zu Weihnachten kommen wieder die gleichen Fragen auf: "Was schenke ich denn nun eigentlich meinen Großeltern? Oder meinen Eltern? Was könnte ihnen gefallen? Ein Gutschein etwa? Oder doch lieber etwas persönlicheres?" Und gerade wenn der Geldbeutel leider mal nicht das nötige Kleingeld hergibt, um die Liebsten mit den größten Geschenken überhäufen zu können, will man sie doch dennoch mit etwas ganz Besonderem überraschen. Auch ich habe hin- und herüberlegt. Habe mir Gedanken darüber gemacht, was vor allem den Omis gefallen könnte, worüber sie sich freuen würden und womit sie auch etwas anfangen können. Ganz viel Liebe und Herz stecken vor allem in den selbstgemachten Dingen, und da habe ich mir dieses Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen - ich habe mich einfach mal an den Herd gestellt!
Dabei herausgekommen ist diese fruchtig-scharfe Würzsauce. Sie ist vielseitig einsetzbar, kann vor allem auch als Tomatensauce für leckere Spaghetti genutzt werden oder als Ketchup für ein saftiges Steak. Als willkommenes Mitbringsel wird der Mango-Ketchup die Küchen der Großeltern mit Sicherheit bereichern und ihnen auch wunderbar schmecken. Alles was ihr für ca. 750 ml benötigt sind folgende Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 reife Mango (ca. 350 g)
  • 2 - 3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 2 Dosen geschälte und gehackte Tomaten à 400 g
  • 100 ml weißen Balsamico-Essig
  • 75 g Rohrzucker
  • Salz
  • 1 EL Pimentkörner
  • 6 - 8 Nelken
  • 1 kleine Chilischote
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise gem. Zimt

1. Als erstes schält ihr die Zwiebeln und die Knoblauchzehen und hackt sie danach klein. Die Mango halbiert ihr dann, entfernt das Fruchtfleisch von Schale und Kern und schneidet es in grobe Stücke. Da am Ende alles noch einmal püriert wird, müsst ihr dabei auch nicht zu genau sein.

2. Erhitzt nun das Öl in einem Topf und lasst die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig werden. Dann fügt ihr die Mangostücke, die Tomaten, den Essig und den Rohrzucker hinzu und würzt außerdem alles mit 1/2 TL Salz. Nun benötigt ihr wieder einen Teebeutel (oder auch ein Tee-Ei) den ihr gefüllt mit Pimentkörner, Nelken und der gestückelten Chilischote zum Ketchup gebt.

3. Bringt nun alles unter Rühren zum Kochen und lasst es dann im offenen Topf bei milder Hitze ca. 50 - 60 Minuten köcheln. Vergesst nicht, zwischendurch immer mal wieder umzurühren, damit nichts am Topfboden ansetzen kann.

4. Jetzt könnt ihr die Gewürze entfernen und die rote Sauce mit dem Pürierstab sehr fein pürieren. Ich kann euch übrigens diesen hier empfehlen - ich habe ihn auch und er ist fantastisch! Zum Schluss schmeckt ihr alles mit Salz, Pfeffer und einer guten Prise Zimt kräftig ab. 

5. In heiß ausgespühlte Flaschen könnt ihr den fertigen Ketchup nun abfüllen. Verschließt sie dann gut und lasst sie abkühlen. Natürlich müssen sie im Kühlschrank aufbewahrt werden und sind somit dann ca. 3 - 4 Monate haltbar.

Ich hoffe, dass er euch genauso gut schmecken wird, wie mir! Ich würze mein Essen sehr gern und finde, dass dieser Mango - Ketchup mal eine willkommene Abwechslung ist und allem eine fruchtige und zugleich fein scharfe Note gibt! Probiert es unbedingt aus - es lohnt sich!

Kommentare:

  1. tolle idee, vor allem für die, die gern scharfes mögen!
    mermacid.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für deinen lieben Kommentar! Der Ketchup ist übrigens gar nicht soo scharf, wie man vermuten könnte. Es ist eine eher milde Schärfe und darum eigentlich auch für jeden geeignet :)

      Löschen
  2. Da würde ich jetzt gern mal probieren :) Wollte dieses Jahr eigentlich auch gern einige Sachen selbst machen und verschenken. Aber nun habe ich nur noch zwei Tage Zeit :/ Mhhhh, dann nächstes Jahr!

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich echt mal interessant an! Lecker:)

    AntwortenLöschen
  4. super tolle Idee und mir läuft schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen!

    AntwortenLöschen
  5. mango ketchup stelle ich mir echt gut vor! nur chilli darf bei mir nicht zu viel dabei sein, ich bin so empfindlich mit scharfem essen ;)

    falls du übrigens lust darauf hast einen 30 euro gutschein von maschalina designs (schmuck) zu gewinnen, schau doch kurz auf meinem blog vorbei, hier ist der link http://pensandbuttons.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  6. schön in Szene gesetzt, da kann er am Ende ja nur noch besser schmecken ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Mango. Hört sich sehr lecker an. Kommt auf meine Liste fürs nachmachen.

    AntwortenLöschen
  8. Oh das wäre genau das richtige für meinen Freund! Danke dir! :)

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein tolles Rezept! Die Bilder sehen unheimlich lecker aus :)
    Liebe Grüße,
    Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare Ihr Lieben! ♥

Powered by Blogger.