DIY - Travel Keepsake Kit

Dienstag, September 03, 2013
"Show me - don't tell me"
Wenn ich in diesen ersten Herbsttagen am Abend bei Kerzenschein in einer Decke eingekuschelt vor dem Fernseher sitze und das TV-Programm so an mir vorbeizieht, bin ich oft auch auf Pinterest unterwegs und durchforste all die schönen Tipps und Tricks, die verschiedenen Outfit-Inspirationen, die DIY-Ideen und Nageldesigns. Ich überlege mir, was ich als nächstes selbst mal ausprobieren sollte, was vielleicht sogar gut in meine Wohnung passt. Und dabei bin ich auf folgende Idee gestoßen:

Ich bin super gern in der Welt unterwegs, spare für kommende Reisen und habe eine riesige Menge Pläne im Kopf, wo es noch hingehen sollte. Mein Herz schlägt für die eher außergewöhnlichen und damit leider auch kostspieligeren Abenteuer, Rundreisen, Ausflügen, Kultur und das Leben mitten drin. Ich kann nicht komplette zwei Wochen am Stück am Strand verbringen oder mir typisch deutsch noch vor dem Frühstück die Liege am Pool reservieren, um auf ihr für den Rest des Tages in der Sonne zu brutzeln. Abgesehen mal davon, dass meine Haut das gar nicht mitmachen würde. Urlaub muss für mich ein unvergessliches Erlebnis sein und es auch bleiben. Durch all die Unternehmungen kommen natürlich auch viele Erinnerungsstücke zusammen, die alle samt nicht in Vergessenheit geraten und somit auch ein angemessenes Plätzchen erhalten sollten. Ein Travel Keepsake Kit ist für mich persönlich die beste Lösung! Ob Eintrittskarten, Fotos, Souvenirs, Muscheln, verschiedene Währungen, Postkarten, Quittungen oder selbst Restaurant-Rechnungen - alles findet in diesen praktischen Holzboxen seinen Platz und ist auch bei Besuchen von Freunden schnell mal aus dem Bücherregal geholt, um all die schönen Erinnerungen teilen zu können. Alles was ihr dafür braucht sind folgende Materialien:
1. Holzboxen
2. Spraydosen mit den Lieblingsfarben
3. Acrylfarbe und Schwammpinsel
4. extra starkes Transparentpapier

Die Holzkisten gibt es in den verschiedensten Formen bei Amazon und sind auch noch leicht rau. Wer mag, kann sie natürlich vor dem besprühen noch ein wenig glatt schleifen, worauf ich jedoch verzichtet habe. Im Prinzip kann es dann auch gleich losgehen. Da ich farbliche Akzente liebe, habe ich mich für die Sprühfarben vivid lime green und cerulean blue hue 6 von liquitex für je 7,95€ entschieden. Ich habe absolut keine Ahnung von Spraydosen und kann euch nur sagen, dass ich damit sehr sauber und schnell arbeiten konnte und ich sie mir jederzeit wieder kaufen würde. Einen Vergleich zu anderen Farben kann ich aber leider nicht anstellen. Da ich die Holzkisten wirklich nur von außen besprühen und im inneren die Holzoptik beibehalten wollte, habe ich die Löcher der Griffe vorab einfach von innen mit Klebeband abgeklebt. 
Durch das Holz zog die Farbe super schnell ein und trocknete auch sehr schnell. Ich habe so 1 - 2 Schichten aufgetragen und dann natürlich noch hier und da kleine Schönheitsfehler behoben. Während die Kisten trocknen, hab ich mich an die Beschriftung gesetzt. Ägypten und USA sollen es werden. Für die eine Kiste haben sich schon eine Menge wunderschöner Erinnerungen angesammelt. Die andere wird jedoch erst Ende Oktober reichlich bestückt werden können und wartet somit noch auf ihren Einsatz. Druckt also euer Wunschland in einer Schriftart aus, die euch am besten gefällt und paust sie auf das extra starke Transparentpapier ab. Dann schneidet ihr die Buchstaben einfach aus - beispielsweise mit einem Cuttermesser oder einer Nagelschere. Achtet dann aber unbedingt darauf, dass einige Buchstaben einen Mittelsteg haben, der auf keinen Fall weggeschnitten werden sollte, beispielsweise das A oder auch das B. Danach richtet ihr das ausgeschnittene Transparentpapier auf der Kiste aus (fixiert es am besten mit Klebestreifen) und betupft es mithilfe des Schwammpinsels mit Acrylfarbe.
Es kann passieren, dass das Papier nicht fest genug ist und sich dadurch an den Ecken hochrollt und ihr dadurch unsauber arbeitet. Da müsst ihr dann darauf achten, dass das nicht passiert. Zur Not müsst ihr die Buchstaben mit dem Bleistift aufzeichnen und die Kiste dann per Hand mit einem Pinsel bemalen. Nehmt auch hier am Ende noch einmal kleine Verbesserungen vor. Und schon könnt ihr all eure Erinnerungen in der Kiste verstauen:
Natürlich gibt es viele Leute, die es lieben, Fotos in große Alben zu kleben, sie zu beschriften, alles zu bemalen oder sogar im Scrapbooking-Stil zu gestalten. Ich habe dazu allerdings nicht dir Geduld und halte alles viel lieber in den Händen, habe alles lieber auf einem Haufen und reiche Fotos gern umher! Allerdings ist gerade das digitale Zeitalter mein größter Gegner, was dies betrifft, da man viel zu selten dazu kommt, die schönsten Fotos auszusortieren und drucken zu lassen. Doch im Urlaub hebe ich einfach alles auf - und dafür sind diese Kisten perfekt! Was sagt ihr? 


Übrigens kann man solche Kisten auch für Freunde zusammenstellen, mit Erinnerungsstücken gemeinsamer Erlebnisse, Fotos oder auch Kinokarten - Dinge, die sonst in Vergessenheit geraten könnten. Ob als Geschenk oder für sich selbst - ich mag die Idee! :)

Kommentare:

  1. Super tolle Idee :)

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ahoi,

    das ist wirklich eine tolle Idee, um die ganzen Erinnerungen festzuhalten. :) Die Boxen muss ich mir mal für die Zukunft merken, sobald ich wieder umherreise.

    Liebst
    Vanessa von Les Soapstories.

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja eine sooo süße Idee!!
    das gefällt mir :)
    xo, vicky

    www.gluehwurmi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Kennst du diese Eyeliner Pens? Ich komm damit noch am besten zurecht. Das einzige Problem ist, sie trocknen schnell aus... Lösung: trockener Pen Eyeliner als Pinsel benutzen, im Essence Eyeliner tupfen und mit dem Pen den Lidstrich ziehen. Klappt bei mir jedenfalls super ^^ Diese ganz dünne lange Eyeliner Pinselchen find ich besonders schrecklich. Brauch immer was festeres und da ist das die beste Lösung. Vielleicht kannst du mir dem Tipp ja was anfangen :)
    Bei den ganzen Kommentaren überlege ich schon so eine Art Tutorial zum Lidstrich zu machen ^^ Vielleicht krieg ich das irgendwann man so hin, dass ich selber auch zufrieden damit bin :P

    AntwortenLöschen
  5. Eine wirklich sehr schöne Idee!
    Danke für den Tipp, ich weiß schon was ich nach unserem Irland Urlaub basteln werde :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Sieht tolls aus! :)
    und ist eine gute Idee um Erinnerungen aufzuheben :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee ist wirklich genial. Ich habe auch noch soviele Erinnerungen von Reisen zu Hause rumliegen und weiß nicht wohin damit.
    Muss mal bei Amazon nach den Kisten gucken ;-)

    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare Ihr Lieben! ♥

Powered by Blogger.