catching teardrops in my hands {instamood}

Samstag, November 10, 2012
"You can take everything I have
You can break everything I am
like I'm made of glass
like I'm made of paper"

Wann merkt man eigentlich, dass das nicht alles war? 
Wo geht man hin, wenn man ankommen will?  
Kann man sich selbst verzeihen, obwohl man alles Vorherige hinter sich gelassen hat? 
Oder gerade deshalb? Darf sich das Falsche trotz Allem noch richtig anfühlen?

Die ersten Wochen meines neuen Lebens habe ich nun erfolgreich hinter mich gebracht. Ich habe viele, viele neue und vor allem positive Eindrücke gewonnen, mich durchgeboxt und mir einen Überblick verschafft - über neue Leute, neue Orte und über mich selbst.

Das Schwierigste daran ist, an sich selbst glauben zu können, sich nach einem Sturz aufzuraffen und zu erholen. Dort weiterzumachen, wo man aufgehört hat. Ohne zurückzublicken oder auch nur eine Sekunde an all dem zu zweifeln. Mit gestrafften Schultern und einem Lächeln im Gesicht den Weg gehen, der mich an mein Ziel bringen wird. Ohne Lügen und Heuchelei. Ohne gespielte Ehrlichkeit falscher Menschen. All das ist Geschichte und nimmt viel zu viel Raum in einem zu wertvollen Herzen ein, das nur darauf wartet, mit Liebe, wunderbaren Begegnungen und Ereignissen gefüllt zu werden. Toter Raum, der im Fluss der Erinnerung auf die Reise geschickt wird - 
eine Reise zurück in eine vergangene Zeit. 

Ignorieren, was mich versucht zu zerstören. 
Aussortieren, was mich kaputt macht.
Zu vergessen bereit.

Ich bin ich. 
Und ich bin jetzt.


|Gesehen| überall so viele tolle Sachen um mich herum
|Gehört| Rihanna, Philipp Poisel, Adele, The Gaslight Anthem live, 
|Gelesen| ganz schön viel "Germanistische Linguistik" und auch das Metzler Lexikon Sprache, Goethe und Lessing
|Getan| meine Wohnung eingerichtet, Möbel aufgebaut, viel geputzt, gelernt und zwischendurch versucht zu entspannen 
|Gegessen| viel zu viel Fast Food und jede Menge Schmalzkuchen und Rummelzeugs ^^
|Getrunken| Glühwein, Feuerzangenbowle <3, Chailatte, heiße Milch mit Honig und natürlich - Cola Light 

|Gedacht| *piiiiiep*
|Gefreut| dass ich sie morgen endlich wiedersehe :)
|Verflucht| das es stimmt - "Reden ist Silber - Schweigen ist Gold" ... ach und wieder *piiiiiep* 
|Gewünscht| die Zeit zurückdrehen zu können. meine kleine Henriette bei mir zu haben ... und Sybille zurück... 

|Gekauft| ich glaube Ikea ist jetzt leer gefegt :D ansonsten einen wunderschönen Sessel und ein tolles Sofa und und und... 
|Geklickt| Facebook und verschiedene Blogs und ich war/bin auf der Suche nach einem Wintermantel - allerdings vergeblich...

...................................................................................................................................................................

Ich habe ja nun wirklich sehr viel Zeit in die neue Wohnung gesteckt und ich muss sagen, dass sie mir auch immer besser gefällt. Sie nimmt langsam Form an und entspricht meinem Geschmack immer mehr. Natürlich sind hier und da noch einige Dinge verbesserungswürdig und es fehlt im Moment auch ein bisschen das nötige Kleingeld, um auch den Flur noch mit den restlichen Möbeln zu füllen... doch im Großen und Ganzen ist sie meine Traumwohnung, von der ihr euch hier einen kleinen Eindruck verschaffen dürft:
die Liegewiese im neuen Wohnzimmer
Glitzerdeko und ein Ohrensessel-Traum für kuschlige Lesestunden
die Küche und mein Schreibtisch

Der Beginn des Studiums ist ein Schritt, den ich noch vor einigen Monaten kaum für Möglich gehalten hätte. Ich wollte es immer irgendwie - aber nie so wirklich richtig. Bis jetzt. Nun ist es endlich so weit und ich bin so froh, mich für diesen Weg entschieden und vor allem, die Chance dazu bekommen zu haben! Das Studium ist durch die Fächerkombination Biologie und Germanistik wirklich vielseitig und echt interessant. Ich hoffe, dass das auch so bleibt ;)
heulend mikroskopieren und Verhalten komischer Fische im Aquarium "erforschen"
ich unternahm schillernde Erkundungstouren durch die neue Stadt im Herbst
ich las Lektüren, die unterschiedlicher nicht sein könnten
Süßes traf auf Deftiges - beides ein absoluter Gaumenschmaus
es gab verlockend Neues 
dezente Pastelltöne vs. abstraktes Naildesign
ich trank fantastischen Glühwein und lauschte einer noch fantastischeren Stimme
ich überlebte die Glamour-Shoppingweek trotz persönlicher Finanzkrise und erstand tolle Eulen-Schuh-Socken O.o
beste Geschenke der Besten und Liebsten machten mich glücklich 
ich kam einfach nicht daran vorbei - Pizza-Hut-Pizza und Lángos

"Go on and try to tear me down
 I will be rising from the ground
like a skyscraper"

Kommentare:

  1. Wow, die Wohnun sieht toll aus :) Der Boden, die Möbel..IKEA-Style, den ich total liebe. Das Lockenbild von dir ist total hübsch, und woher hast du diese coolen Eulensocken? :D
    Wo wohnst du denn nun, was machst du jetzt? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Eulensocken gibt es übrigens bei C&A ^^

      Löschen
  2. Wow die Wohnung ist echt voll hübsch! Besonders die Küche und die Wohnwand im Wohzimmer! Ganz toll!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare Ihr Lieben! ♥

Powered by Blogger.