blitzschnell gekocht {Bulgur-Salat}

Dienstag, November 20, 2012
Ich war vor kurzem das erste Mal in einem türkischen Restaurant und habe auch dort das erste Mal diesen so verdammt leckeren Salat gegessen - Bulgursalat! Es gibt so viele verschiedene Wege, ihn zuzubereiten, so viele Zutaten, die man je nach Belieben hineinschnibbeln kann. Geschmacklich kann ich mir zur Zeit irgendwie nichts besseres vorstellen und bekomme täglich erneut Hunger darauf! Da die Küche allerdings nicht unbedingt zu meinen Lieblingsorten zählt, habe ich ihn leider erst ziemlich selten selbst ausprobiert - allerdings dann auch gleich in einer Überdosis, um auch am nächsten Tag noch einige weitere Portionen genießen zu können. 
Innerhalb von nur ca. 20 Minuten könnt auch ihr diesen leckeren Bulgursalat selbst zusammenmixen. Es ist auch dieses Mal wieder total einfach, was wohl daran liegt, dass ich nicht die größte Köchin bin :) Aber manchmal packt mich einfach die Lust, neue Rezepte wie dieses hier auszuprobieren. Alles was ihr außer der üblichen Gewürze und Öl noch benötigt, seht ihr hier:
Als erstes gebt ihr den Hartweizen (Bulgur) in eine Schüssel, die ihr mit heißem Wasser auffüllt. Gebt nur so viel hinzu, dass der Bulgur gerade so bedeckt ist und schüttet das überschüssige Wasser unbedingt vorsichtig weg. Wichtig ist, dass der Salat am Ende nicht zu trocken ist, aber auch nicht zu pappig oder wässerig! Also passt mit dem Wasser wirklich auf. Das ganze müsst ihr nun reichlich salzen und dann für ca. 10 Minuten quellen lassen
In dieser Zeit könnt ihr bereits mit der Verarbeitung der restlichen Zutaten beginnen. Die 2 Zwiebeln (ich habe Schalotten genommen, da ich sie viel lieber mag, als normale Zwiebeln) und die 3 Paprikaschoten schneidet ihr in kleine Würfel und den Bund Lauchzwiebeln in kleine Ringe. Die Petersilie wird so klein gehackt, wies nur geht. Wenn dann nun der Hartweizen aufgequollen ist, rührt ihr 4 Esslöffel ÖL (ich habe normales Sonnenblumenöl verwendet) und eine halbe Tube Tomatenmark unter und würzt es eventuell noch ein wenig mit Salz nach. Am Ende gebt ihr die restlichen klein geschnittenen Zutaten hinzu und verrührt alles ordentlich.
Und fertig ist euer leckerer Bulgursalat! Ihr könntet ihn beispielsweise mit einem Kräuterquark servieren. Ich kann ihn mir außerdem auch wunderbar zu einem leckeren Stück Fleisch vorstellen (natürlich nur für die nicht-Vegetarier unter uns ;) ) Ich persönlich genieße ihn am liebsten pur und abends vor dem Fernseher. Es schmeckt super und macht vor allem auch ordentlich satt! 
Aber leider auch wahnsinnig Lust auf mehr :/

Kommentare:

  1. Nomnom, lecker! Schmeckt Bulgur den so ungefähr wie Hirse oder wie kann man sich das vorstellen? :)
    Ja, ich liebe Cupcakes auch total, aber noch besser ist das Columbia Bakery Cafe, mein absoluter Favorit! http://f-a-i-b-l-e.blogspot.de/2012/10/columbia-bakery-cafe-lieblingsplatz.html

    Schau doch mal bei Bloggern aus deiner Nähe, vielleicht haben die einen versteckten Geheimtipp parat! :)

    AntwortenLöschen
  2. sieht wirklich sehr lecker aus. allerdings bin ich wirklich eine null was das kochen angeht und hab daher oft wenig lust dazu mich selbst an irgendwas zu setzten... ^^

    AntwortenLöschen
  3. Hab die Lacke heute wegbebracht, ich hoffe, dass sie schnell ankommen :>

    AntwortenLöschen
  4. Haha ^^ Ja das ist bei meiner Swatch genauso. Mich stört es nicht, aber eine Freundin ist auch mal richtig ausgerastet weil sie mein Geticke so gernervt hat. Ooops ;)

    Der Salat sieht super lecker aus. Hab mich auch schon öfter an Couscous und Quinoa versucht aber irgendwie schmeckt es immer fad. Außer der fertige
    Couscous-Salat von Aldi ^^

    Joe ♥

    >> THE BIG MASH UP <<
    >> IN THE NICK OF TIME – a photo diary<<

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht aber sehr lecker aus und da ich immer wieder auf der Suche nach neuen Rezepten bin, habe ich es mir gleich notiert! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht richtig lecker aus, ich habe auch mal Bulgur Salat gegessen aber der schmeckte mir gar nicht der war aus der Kühltheke und war mir zu körnig. Couscous hingegen habe ich schon selbst gemacht aber es war nicht so gut :D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare Ihr Lieben! ♥

Powered by Blogger.